Marktgemeinde Würmla

Aktuelles

Coronavirus & NÖ Abfall­wirtschaft - Information zur aktuellen Lage



Die Bundesregierung verhängt ab 22.11.2021 einen Lockdown. Die Situation in Österreich ist ernst und erfordert verantwortungsvolles Handeln.



Daher sollten Sammelzentren gerade jetzt, von der Bevölkerung nur für absolut dringende, unaufschiebbare Entsorgungsgänge genutzt werden. Um diesen Sammelzentrums-Betrieb weiterhin aufrecht zu halten und die neuen Maßnahmen umzusetzen, gelten an den Sammelzentren in NÖ besondere Hygiene- und Sicherheitsbedingungen.

Nur in dringenden Fällen das Abfallsammelzentrum besuchen!
Mund Nasenschutz auch im Freien richtig tragen
Abstand halten
Abfälle vorsortieren
Die Müllabfuhr findet wie gewohnt laut Abfuhrplan statt.


Müllentsorgungstipps

Die Entsorgung von in Haushalten anfallenden Abfällen, die eventuell mit dem Coronavirus (SARS- CoV-2) kontaminiert sind, kann bei Beachtung bestimmter Vorsichtsmaßnahmen gemeinsam mit dem Restmüll erfolgen. Solche Abfälle dürfen allerdings nicht den Sammelsystemen für die getrennte Erfassung von Wertstoffen (z. B. Papiertonne, Biotonne, gelber Sack) zugeführt werden.

Infoblatt

Entsorgung von Schutzausrüstung

Abfälle wie Schutzausrüstungen, Untersuchungsbehälter, Textilien etc., die aus Infektionsstationen bzw. Quarantänestationen im medizinischen Bereich stammen und im Zuge von Untersuchungen bei Verdacht auf eine Coronaviren (2019-nCoV)-Infektion anfallen soll nicht einer nochmaligen Trennung unterzogen sondern einer direkten Entsorgung zugeführt werden. Analog ist auch in Haushalten mit positiv getesteten Personen zu verfahren, auch diese Abfälle sind nicht nachträglich zu trennen.

Das Schreiben des Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) zur Entsorgung von Schutzausrüstung

Bitte erkundigen Sie sich direkt bei Ihrem regionalen Verband über zusätzliche Maßnahmen.

Bleiben Sie gesund und helfen wir gemeinsam die Pandemie einzudämmen!