News & Aktuelles

23.01.2020 19:30 Uhr Atrium - Podium junger Künstler


Podium_1.jpg

Alexander Jank und das Saxophonensemble Aureum begeisterten das Publikum.



Im Rahmen der Jeunesse-Konzertreihe „Podium junge Künstler“ bot der Trompeter Alexander Jank ein abwechslungsreiches Programm. Gemeinsam mit Korrepetitorin Atsuko Wada-Riebl von der Universität für Musik und Kunst Wien brillierte der junge Musiker aus Ziersdorf mit Kompositionen für Trompete(n) und Klavier von Johann Baptist Georg Neruda, Georg Friedrich Händel und Klaus Dickbauer. Zusammen mit seinem Freund Benjamin Redlbacher wurden die Doppelkonzerte von Antonio Vivaldi und Joseph Horovitz zu Gehör gebracht. Die Überraschung des Abends war das wunderbar, elegant und technisch perfekt musizierende Saxophonensemble Aureum, in dem Alexanders Schwester Viola das Tenorsaxophon spielte. Sie begeisterten das zahlreich gekommene Publikum mit Werken von Edvard Grieg, Philipp Geiss und Klaus Dickbauer.

Alexander Jank startete mit dem Trompetenunterricht im Alter von acht Jahren bei Erik Kern an der Musikschule Tulln und begann anschließend das Trompetenstudium an der Universität für Musik und Kunst in Wien, wo er zur Zeit Konzertfach und IGP studiert.

Seit vielen Jahren bietet diese Konzertreihe - eine Kooperation der Jeunesse und der Musikschule Tulln - ehemaligen MusikschulschülerInnen die Möglichkeit im schönen Minoritensaal und auch im Atrium vor meist ausverkauftem Haus zu musizieren.

Ein gelungener Abend mit zufriedenen MusikerInnen und glücklichen HörerInnen

Podium_2.jpg
Podium_3.jpg












zurück