jCARD anfordern
Events & Party
11 Punkte für eine verantwortungsvolle Festkultur
Party_Alarm.jpg

Du veranstaltest gerne Partys, Festln oder Clubbings?
Dann solltest du diese 11 Punkte für eine verantwortungsvolle Festkultur beachten:

  • Ein Fest darf nicht mit Alkoholkonsum beworben werden. Lock-Formulierungen wie z.B. „Kübeltrinken“ „Spritzerparty“ „Happy Hour“ oder „1€ Party“ sollen unterlassen werden.

  • Beim Eintritt und bei den Alkohol-Ausschankstellen sind Auszüge aus dem Jugendschutzgesetz gut sichtbar anzubringen.

  • Konsequente Alterskontrolle beim Eintritt, Jugendliche unter 16 Jahren müssen durch unterschiedliche Stempelfarbe, Armbänder etc. erkennbar sein.

  • An Jugendliche und Alkoholisierte wird kein Alkohol ausgeschenkt

  • Während der Veranstaltung wird darauf hingewiesen, dass der Veranstalter das Jugendschutzgesetz streng beachtet. (Eventuelle Lautsprecherdurchsage nach der Mitternachtspause)
  • An allen Getränkeverkaufsstellen werden mehrere alkoholfreie Getränke (Mixgetränke) zu günstigen Preisen angeboten (billiger als alkoholische Getränke).

  • Die Lautstärke der Musik ist unter Einhaltung der Schutzbestimmungen für Nachbarn zu regeln. Um eine normale Unterhaltung zu ermöglichen, sollen Räume ohne Lautsprecherübertragung angeboten werden.

  • Verantwortungsvolle Veranstalter sehen nicht tatenlos zu, wenn Jugendliche unter 18 Jahren schwer betrunken sind. Sie kümmern sich um sie, lassen sie nicht alleine (gehen), stellen betreute Ausnüchterungsräume zur Verfügung und bemühen sich, Angehörige zu verständigen.

  • Für den Heimweg soll ein Bus-Shuttledienst oder ein Taxi bereitstehen.

  • Gemeinden berücksichtigen verantwortungsvolle Festorganisatoren bei der Subventionsvergabe

  • Erwachsene benehmen sich vorbildlich und geben den Jugendlichen ein gutes Beispiel.


  • zurück     drucken

    ABOUT
    jCARD TV
    PICTURES
    JOBS
    MAIL
    IMPRESSUM
    DATENSCHUTZ HINWEIS