Termine 2018

19.01. - 28.01.
09.03. - 25.03.
13.07. - 29.07.
14.09. - 30.09.
16.11. - 02.12.

täglich ab 9 Uhr geöffnet
Adresse & Kontakt
Bergstraße 33, 3451 Spital
43 (0) 2275 5777 | e-mail
Weinbau seit Generationen
Familie_neu2.JPG September 2017


Auf einer Fläche von rund 3,5 ha wird bei uns seit 1963 Weinbau betrieben. Ein Teil der Weingärten befindet sich direkt in Spital, der Großteil der Rebstöcke ist am Berg in südlicher Lage Richtung Plankenberg gepflanzt. Seit 1968 wird bei uns mehrmals im Jahr der Buschen ausgesteckt.

Im August 2014 haben Bernhard und Karin den Betrieb übernommen. Nach wie vor helfen alle drei Generationen zusammen. Jeder hat seine Aufgaben, damit alles reibungslos funktioniert.

Bernhard, Absolvent der Wein- und Obstbauschule Klosterneuburg, kümmert sich um die maschinelle sowie händische Weingartenbearbeitung und ist der Kellermeister des Betriebes. Beim Heurigen sorgt er für einen reibungslosen Ablauf im Service.

Karin hilft beim Heurigen je nach Bedarf im Service oder in der Küche. Passend nach Saison dekoriert sie das Lokal. Schritt für Schritt übernimmt sie wichtige Aufgaben von Herta im Betrieb.

Alt-Chefin Herta ist trotz ihrer Pensionierung eine wichtige Säule im Betrieb. Sie ist für die Einteilung beim Heurigen und die Zubereitung der traditionell bäuerlichen Schmankerl zuständig.

Alt-Chef Franz, pensionierter Bankangestellter, hilft sowohl in der Küche als auch bei Weingarten- und Kellerarbeiten mit.

Oma Rosa ist von Früh bis Spät beim Heurigen im Einsatz und verwöhnt unsere Gäste mit ihren hausgemachten Salaten und Strudeln.

Laura und Leo, die Kinder von Bernhard und Karin, sind der Sonnenschein der Familie. Beim Heurigen sind sie auch schon mit dabei und bei der Schank, in der Küche oder am Spielplatz anzutreffen.

Familie_neu.JPG September 2017


Katrin, Bernhard’s Schwester und beschäftigt am Gemeindeamt Michelhausen, springt ein, wo jemand gebraucht - Küche, Service oder auch als Babysitter.

Wenn es seine Dienstreisen als Übertragungstechniker beim ORF zulassen, hilft Mathias, Ehemann von Katrin, schon mal als Schankbursche aus.

Norbert, Bernhard’s jüngerer Bruder und beschäftigt bei der Fa. Gnant, hat hinter der Schank alles fest im Griff, damit die Gäste rasch mit Getränken versorgt werden. Seine Freundin Lisa ist eine wichtige Stütze im Service und immer flott für die Gäste im Einsatz.


Familie.JPG April 2014




Wie alles begann...

1963 wurden von Franz sen. und Katharina die ersten Weinstöcke gepflanzt und 1968 hieß es das erste Mal „ausg‘steckt is“. Seit damals und seit der Betriebsübernahme durch Franz und Herta im Jahr 1981 hat sich viel getan. So wurde 1983 der ehemalige Schweinestall zum Heurigenlokal umgebaut und die Weingartenfläche vergrößert.

Als fest stand, dass Bernhard nach seinem Abschluss in der Weinbauschule Klosterneuburg den Betrieb übernehmen wird, wurden 2001 das Lokal sowie der Weinkeller vergrößert. 2006 folgte der Ausbau der Küche, die die heutigen modernen Anforderungen erfüllt. Gleichzeitig wurden der Schankbereich und der vordere Gastraum modernisiert und optisch dem Zubau angeglichen.

Seit 2014 führen Bernhard und Karin den Betrieb, der mittlerweile auf 3 ha bewirtschaftete Weingartenfläche angewachsen ist. Der Fokus liegt beim Weißwein, der in den Weingärten in südlicher Lage, Richtung Plankenberg, ausgezeichnet gedeihen. Unsere Hauptsorten umfassen Grüner Veltliner, Gelber Muskateller sowie Weissburgunder und, neu ausgepflanzt, Donauriesling.




Was es sonst noch zu erzählen gibt...

Nicht nur der Weingarten, dessen aufwändige händische und maschinelle Bearbeitung, sowie die sorgfältige Arbeit im Weinkeller um die Vinifizierung von ausgezeichneten Weinen zu garantieren, liegt uns sehr am Herzen. Sondern auch die Fleischverarbeitung zu unseren köstlichen Heurigenschmankerln ist für uns von großer Bedeutung.

Aus diesem Grund kommt bei uns nur selbst verarbeitetes Fleisch auf die Teller. Die Schweine, die wir von der Firma Berger erhalten, stammen aus dem Tullnerfeld und werden bei uns zerlegt und veredelt.

Für uns ist es eine Selbstverständlichkeit, dass Geselchtes, Rohschneider, Speck und Chilispeck in unserer Selch geräuchert werden, dass Surfleisch, Grammeln, Filz, Schmalz und Leberaufstrich hausgemacht sind und Blutwurst und Presswurst ebenso wie alle Aufstriche und Strudeln von uns selbst zubereitet werden. Auch die Wildspezialitäten (Schinken und Würste) stammen aus eigener Herstellung von unseren Jägern Bernhard, Norbert und Franz.

Oma Rosa’s Leidenschaft ist der Gemüsegarten. Je nach Saison und Möglichkeit gibt es bei uns Gemüse aus eigenem Anbau – von Paradeiser über Gurke, Paprika, Zucchini, Rote Rüben, Radieschen, Karotten bis zu Pastinaken, Sellerie und Erdäpfel.


Der Baumgartner             Bergstraße 33   |   A-3451 Spital, NÖ   |   Tel. 02275 5777   |   e-mail