Rückblick

24.01.2019 Minoritensaal - Podium junger KünstlerInnen


_Saitenschneider_Jeunesse.jpg

Jeunesse Konzert: Zigarren Bach und Streicher – Das Saitenschneider Quartett im Rahmen von:
Podium junger KünstlerInnen



Ursprünglich war der Minoritensaal als Veranstaltungsort für diese Konzert vorgesehen. Aufgrund der sich im Vorfeld abzeichnenden großen Nachfrage, verlegte Gottfried Zawichowski das Konzert ins schön dekorierte Atrium. Ca 200 ZuhörerInnen waren von der Interpretation des seit 2007 zusammen musizierenden Quartetts, das Isabel Schneider gegründet hat und seit dem betreut.
Annika und Stephanie Toth, Selina Pilz und Laurin Lotter überzeugten mit großer Präsenz und einem wunderbar subtilen Zusammenspiel. Geboten wurden Werke von J.S. Bach, W.A. Mozart, L.v. Beethoven und als Zugabe eine Komposition von H.-P. Manser: Wenn Bach Zigaretten geraucht hätte.
Dank für den kurzweiligen, anspruchsvollen Konzertabend war lang anhaltender Applaus.

Dokument herunterladen (460 KB)


zurück