1906
Gründung eines Gewerbebetriebes durch Herrn Franz Dvorak in Wien 10., Spezialisierung auf Metalldruckteile.



1932
Übernahme durch Herrn Johann Dvorak, geb. 1891



1950
Produktionsumstellung auf Stanz- und Drehtechnologie

1962
Übernahme durch Herrn Johann Dvorak, geb. 1927

1970
Übersiedlung von Wien nach Wolkersdorf - Niederösterreich
Grundstücksfläche: 10 000 m², Produktionsfläche: 3 000 m²

1975
Gründung der Vertriebsgesellschaft METUSAN Metallwarenhandelsges. m. b. H., Erweiterung der Grundstücksfläche auf 17 000 m², Produktionsfläche: 5 000 m²

1992
Umstrukturierung der Firmengruppe: Herr Ing. Johann Dvorak, geb. 1967 gründet die JOHANN DVORAK Produktionsgesellschaft m.b. H.
Umsatzvolumen: > 100 Mio ATS ( 7,3 Mio. €), Exportanteil: > 70%, Maschinenpark: ca. 100 Ein- und Mehrspindeldrehautomaten

1995
Zertifizierung nach DIN 9001 : EN 2001



1996
Umstrukturierung der Produktion, Neubau einer Produktionshalle, Generalsanierung der restlichen Fertigungshallen. Mit einem Materialeinsatz von ca. 3 000 t Messing und 150 t Kupferrohr zählt die JOHANN DVORAK Gruppe europaweit zu den leistungsfähigsten Unternehmen in diesem Bereich

1998
Inbetriebnahme eines vollautomatischen Hochregallagers ( 35 m lang x 9 m tief x 16 hoch ) mit ca. 1 500 Palettenstellflächen



2000
Inbetriebnahme einer hochmodernen, vollautomatischen Reinigungsanlage, Investition einer zusätzlichen Späneaufbereitungsanlage mit einer Tageskapazität von 10.000 kg Messingspänen

2004
Inbetriebnahme einer halbautomatischen Verpackungsstraße

2005
Erweiterung des Maschinenparks um 10 CNC - gesteuerte Drehautomaten



Juni 2005
Staatliche Auszeichnung zur Führung des österreichischen Bundeswappens im geschäftlichen Verkehr



2006
Erweiterung des Maschinenparks um 4 Bearbeitungszentren mit Roboter-Bestückung

September 2006
100-jähriges Bestandsjubiläum

2007
Neubau einer zusätzlichen Produktionshalle. Damit Erweiterung der Produktionsfläche von 6000 m² auf 7600m² .

2008
Größte Einzelinvestition in der Firmengeschichte in 4 CNC-Sechs- Spindeldrehautomaten



2009
Weiterer Ausbau der Produktionskapazität durch zusätzlich 3 CNC-Sechs- Spindeldrehautomaten und neues Regalsystem im Rohmateriallager

2010
Implementierung von zwei CNC 8-Spindel Drehautomaten für Durchmesser bis 67mm

2011
Erweiterung des Maschinenparks mit 2 CNC Gildemeister Sprint 65 Einspindeldrehautomaten bis D 120mm. Zur Erweiterung des Umweltschutzgedankens wurde eine energieeffizientere Absauganlage mit Ölnebelabscheider in die Fabrikationshallen installiert.

2012
Kapazitätsausbau durch Anschaffung eines weiteren CNC Gildemeister Sprint 65 Einspindeldrehautomaten.

Metusan wird grün! Beteiligung an einem 3,5MW Biomasse Heizkraftwerk. Mit September 2012 kann somit bei Metusan die gesamte Warmwasser- und Heizenergieerzeugung auf Biomasse umgestellt werden. Dazu gehört ebenfalls die Stromversorgung über eine Photovoltaikanlage mit 60kWp.

2013
Erweiterung der Produktionsmöglichkeiten durch Investition in eine CNC Gildemeister Sprint 65 für hochkomplexe Drehteile bis Durchmesser 120 mm. Investition in zwei weitere ZPS CNC 6-Spindel Drehautomaten für Durchmesser 42 mm

2014
Hallenzubau von 400m² für den Werkzeugbau
Installation des 5. CNC Gildemeister Sprint 65 Drehautomaten
Erweiterung der PV-Anlage um 400 m²
Beteiligung an der Weinviertler Mechatronik Akademie

2015
Inbetriebnahme einer CNC BML-Smart Rohrbiegemaschine für MS und Cu-Rohre von 6 - 28 mm
Neue Abteilung für Hartlöten von Ms/Cu-Baugruppen

2016
METUSAN wurde als eines der ersten österreichischen Unternehmen nach der neuen Qualitätsnorm ISO 9001:2015 zertifiziert
Investition in zwei CNC 8-Spindel Drehautomaten

2017
Investition in 4 CNC Maier Doppelspindelautomaten
Erlangung des Umweltmanagementzertifikates nach ISO 14001:2015

2018_chronik_maschine_zertifikat.jpg