Aktuelles
Zertifikate für erste betriebliche Energiebeauftragte der Region
EnM_Zertifikate_klein.JPG

Die ersten „Betriebliche Energiebeauftragten gem. 50001“ der Leitbetriebe der LEADER-Region Donauland-Traisental-Tullnerfeld erhielten Ihre Zertifikate am 11.10.2012 in Traismauer.

Leitbetriebe wie Camillo Krejci (Getzersdorf), Wiesbauer (Sitzenberg), BASF (Zwentendorf), MAPEI und Gutscher Mühle (Traismauer), BIOMIN Erber AG (Herzogenburg), Schrall Eier (Diendorf) erfüllen damit nicht nur die gesetzlichen Anforderungen der Zukunft sondern tragen aktiv zum Umwelt- und Klimaschutz bei.

Die Anfang Oktober auf EU Ebene beschlossene Energieeffizienzrichtlinie sieht verpflichtende Energie-Audits für Großunternehmen vor und schafft auch Anreize für Klein- und Mittelbetriebe. Parallel dazu wird auch in Österreich ein bundesweit geltendes Energieeffizienzgesetz beschlossen, in dem für große und mittelgroße Unternehmen Energiebeauftragte und Energie-Audits oder Energiemanagementsysteme verpflichtend vorgesehen werden. Und in NÖ ist ab 2013 ein/e Energiebeauftragte/r im Betrieb notwendig, um Förderungen für Energieeffizienzmaßnahmen zu erhalten.

Die ISO Norm 50001 hilft Unternehmen Ihren Energiebedarf noch besser zu managen. 9 Betriebe der LEADER Region Donauland-Traisental-Tullnerfeld sind den zukünftigen gesetzlichen Anforderungen voraus und nahmen die von der Region angebotene Ausbildung zur/m betrieblichen Energiemanager/in gem. ISO 50001 an.

Die Leaderregion Donauland-Traisental-Tullnerfeld hat sich mit seiner Energievision 2020 hohe Ziele gesetzt. Zur Erreichung dieser Ziele ist das Mitwirken aller Akteure, von Privatpersonen, Vertretern öffentlicher Einrichtungen und von Privatunternehmen notwendig. In dem der Energievision zu Grunde liegenden regionalen Energiekonzept wurde unter dem Maßnahmenschwerpunkt Sanierung & Effizienz zur Erreichung dieser Ziele die „Mobilisierung von Energieeffizienzmaßnahmen in Gewerbe und Industrie“ definiert.

Die 6-tägiger Ausbildung umfasste folgende Lehrinhalte: : Managementsysteme, allgemeine Grundsätze, Systemelemente, Rechtliche Anforderungen, Einführung Energiemanagement, Rahmenbedingungen, Anforderungen ISO 50001 Teil 1 (Energiepolitik, Ziele,…), Anforderungen ISO 50001 Teil 2 & 3 (Energieplanung, Ablauflenkung), Fallbeispiele, Energiemonitoring, Wirtschaftlichkeitsberechnungen, individuelle Themen, Zusammenfassung, Praxistag im Betrieb
Der nächste Kurs startet am 13/14 November 2012
Anmeldung, Termine und weitere Information im Bereich Bildung.
Foto: Günther Schwab
SCHWERPUNKTE

  • Landwirtschaft
    » Termine
    » Unterlagen
  • Wirtschaft
    » Termine
    » Unterlagen
  • Tourismus
    » Termine
    » Unterlagen
  • Energie & Umwelt
    » Termine
    » Unterlagen
    » Newsletter
  • Bildung
    » Termine
    » Unterlagen
    » Kurse
    » Newsletter


  • ATZENBRUGG | FURTH BEI GÖTTWEIG | HERZOGENBURG | INZERSDORF-GETZERSDORF | JUDENAU-BAUMGARTEN | KAPELLN | KÖNIGSTETTEN | LANGENROHR | MICHELHAUSEN | NUßDORF OB DER TRAISEN | OBRITZBERG-RUST | PAUDORF | SIEGHARTSKIRCHEN | SITZENBERG-REIDLING | STATZENDORF | TRAISMAUER | TULBING | WEIßENKIRCHEN AN DER PERSCHLING | WÖLBLING | WÜRMLA | ZWENTENDORF AN DER DONAU