• slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide

News

 
vs_2018-03-22-110_phixr.jpg

Starke Damenriege in den LEADER-Vorstand gewählt

Im Rahmen der Frühjahrssitzung der LEADER-Region Donau NÖ-Mitte am 22. März 2018 wurde der Vorstand bzw. das Qualitätssicherungsteam durch eine starke Damenriege erweitert. Weiteres wurde eine Beteiligung am Projekt Wanderweg Kremstal-Donauraum beschlossen.


So wurde aufgrund des plötzlichen Ablebens von Mag. Susanne Schimek die Tullner Stadträtin Elfriede Pfeiffer und in Folge der Funktionsrücklegung von DI Margit Aufhauser-Pinz die Bürgermeisterin der Marktgemeinde Wölbling, Karin Gorenzel in den Vorstand sowie Jutta Widermann, gef. Gemeinderätin der Marktgemeinde Fels und Katharina Kanzler aus der Marktgemeinde Königsbrunn, in das Qualitätssicherungsteam gewählt.
Beschlossen wurde auch ein Kostenbeitrag von 5.600,- Euro für den Weitwanderweg Kremstal-Donauraum, der durch zwei Mitgliedsgemeinden führt. LEADER-Managerin Susanne Gugerell informierte ausführlich über das Ökopädagogische Bewusstseinsprojekt für Kinder und Jugendliche. Es wird im Herbst für Schulkinder im Alter von 8 bis 13 Jahren in den Schulen der 25 Projekt-Mitgliedsgemeinden ausgerollt. In Vorfeld dazu hatten sich 42 BewerberInnen für die Ausbildung zum Ökopädagogen beworben. 8 wurden in einem Auswahlverfahren bestellt und stehen den Schulen ab Herbst zur Verfügung.
Ebenfalls berichtete sie über ein Treffen von 50 Bauhofmitarbeitern/innen in Tulln und die Entwicklung von Grünraumkataster und Pflegestufenpläne, die im Rahmen des transnationalen LEADER-Projektes “Ökologische Gestaltung und Pflege von öffentlicher Grünflächen” die 25 teilnehmenden Gemeinden einen weiteren Schritt in Richtung ökologisch gepflegte Gemeinden bringen.
Zur Kenntnis gebracht wurde auch der dem zuständigen Bundesministerium vorzulegende Fortschrittsbericht hinsichtlich der Umsetzung der Lokalen Entwicklungsstrategie. Mit einem Auslastungsgrad der vorhanden Finanzmittel von 29% liegt die LEADER-Region aktuell auf Platz 10 von den insgesamt 18 NÖLEADER-Regionen.
Schwerpunkt der LEADER-Arbeit in den nächsten drei Monaten wird das Transnationale ÖKO-Projekt mit Sachsen-Anhalt in der BRD und die Unterstützung der Bewerbung für die Landesausstellung 2023 in der Region Dunkelsteinerwald, wobei das Benediktinerstft Göttweig Hauptaustragungsort sein soll. Sechs Mitgliedsgemeinden der Leaderregion Donau NÖ-Mitte – Furth/Göttweig, Inzersdorf-Getzersdorf, Nussdorf ob der Traisen, Paudorf, Statzendorf und Wölbling – haben bereits die notwendigen Gemeinderatsbeschlüsse gefasst. Als Partnerleaderregion fungiert die Region Wachau-Dunkelsteinerwald.
Foto: Fischer-Media, von li. LEADER-Managerin Susanne Gugerell, Obmann Franz Redl, LEADER-Manager Franz Mitterhofer

 

zurück

Idee
IDEE
Ist meine Idee förderbar?
Leader
LEADER
Wer oder was ist Leader?
Unterstützung
HILFE
Wo gibt es Unterstützung?
Gebiet
REGION
Bin ich im Fördergebiet?