Gegenwärtig und bodenständig

Getreide, Mehl und Brot sind die Symbole des Erntedankfests. Für die meisten Verbraucher ist die Vielfalt von Brot und Backwaren eine Selbstverständlichkeit. Im Alltag beschäftigen sie sich wenig mit der Herstellung und den benötigten Zutaten der Lebensmittel, die sie verzehren.

top_lisa_getreide.jpg

Die wichtigste Zutat für Brot und Backwaren ist das Mehl. Mit langjähriger Erfahrung versuchen wir Mehle herzustellen, die perfekt an die Wünsche des Bäckers angepasst sind.

Vom Feld auf den Teller: Mühlen und Mehl sind zentraler Teil der Ernährungskette. Mehl, Schrot, Kleie und Vollkornprodukte sind die Grundlage für die unerreichte Vielfalt von Brot und Backwaren.
Brot ist eines der ältesten Lebensmittel – seine Geschichte reicht zurück in die Steinzeit.

Folgendes Zitat zeigt die Wichtigkeit von Brot: "Diese unmittelbare Erfahrung dann daraus Brot zu backen und am Ende des Tages hineinzubeißen ist eine unglaubliche Freude. Und man denkt sich: Was brauche ich mehr auf dieser Welt?"