jCARD anfordern
Filmtipps
When We First Met
whenwefirstmet.jpg

Ein Photobooth als Zeitmaschine – in der neuen US-amerikanischen Rom-Com „When We First Met“ reist Noah (Adam DeVine) immer wieder zurück zu dem Abend, an dem er Avery, seine vermeindliche große Liebe kennenlernte. In der Hoffnung seine Traumfrau schlussendlich zu erobern, durchlebt er die Nacht auf verschiedene Varianten

Noah ist ein durchschnittlicher junger Mann, der noch keine bedeutende Karriere, hübsche Lebensgefährtin oder enge Freunde vorweisen kann, um zu zeigen welch tolles Leben er führt. Doch dies ändert sich schlagartig am 31. Oktober 2014. Bei einer großen Halloween-Party lernt er aus purem Zufall Avery (Alexandra Daddario) kennen und sie verbringen einen netten Abend gemeinsam. Noah ist von Anfang an klar – sie ist seine absolute Traumfrau, witzig, nett, charmant und emotional stark mit ihm verbunden – zumindest denkt er das.

Aber gleich zu Beginn des Films steigt die Geschichte im Jahre 2018, bei Averys Verlobungsfeier mit einem anderen ein. Noah, der als treuer Freund natürlich als Gast anwesend ist, feiert die zukünftige Braut und kommt dennoch nicht drum herum sich die Frage aller Fragen zu stellen: „Warum steht er nicht selbst an Averys Seite?“ In seiner Gefühlsduselei und Liebeskummer können ihm sein bester Freund und Averys beste Freundin auch nicht wirklich helfen, aber die beiden geben ihm zu bedenken, dass jede Geschichte zwei Seiten hat und die hübsche Avery den Halloweenabend im Jahre 2014 womöglich nicht ganz so magisch und atemberaubend gefunden hat, wie Noah.

Traurig und betrunken erinnert sich Noah also an die guten alten Zeiten und landet somit in einem Photobooth, in dem er und Avery an ihrem ersten gemeinsamen Abend ein paar Schnappschüsse machen ließen. Kaum dass er sich versieht wacht Noah plötzlich wieder bei sich zu Hause in seinem Bett auf und weiß nicht wie ihm geschieht. Erst nach einigen peinlichen Missverständnissen versteht er, was passiert sein muss – er ist ins Jahr 2014 zurück gereist.

Kaum hat er dies erkannt weiß er was zu tun ist, er muss den Abend mit Avery so perfekt wie möglich gestalten, damit sie sich in ihn verliebt und drei Jahre später keinen anderen heiratet. Doch alles kommt anders als gedacht, egal wie Noah den Abend abändert, er endet nie zu 100% glücklich mit seiner Traumfrau. Entweder er wird zum beschäftigten, wichtigen Geschäftsmann mit Beziehungsbäuchlein und ist nie zu Hause bei seiner Frau, oder er wird für einen Stalker von Avery gehalten und entwickelt nicht einmal eine Freundschaft mit ihr.

Wird Noah es schaffen sie schlussendlich doch für sich zu gewinnen? „When We First Met“ ist eine typische US-amerikanische Rom-Com, die vor peinlichen „unlustigen“ Momenten und Witzen nur so trifft. Ein echter, ernst-gemeinter Lacher ist hier schon Mangelware, viel eher bedient sich der Film etlichen Klischees, sodass man als Zuseher schon einigermaßen vorhersehen kann, wie sich die Geschichte um Noah und Avery dreht und wandelt. Für einen angenehmen Abend ohne viel nachdenken zu müssen perfekt geeignet!


JK
Hier geht's direkt weiter zum Trailer!



zurück     drucken

ABOUT
jCARD TV
PICTURES
JOBS
MAIL
IMPRESSUM
DATENSCHUTZ HINWEIS