:: News ::

Abschiedsworte von I.OB Klaus Krzisch für den verstorbenen Dr. Jaromir Oulehla
27.01.2016 10:15:12 Uhr

Danke Jaromir!

Gerade am Weg ins Flugzeug habe ich mit großer Trauer und Traurigkeit von Deinem plötzlichen Tod erfahren und bin bestürzt. Da ich an Deinem Grab nicht stehen werde können, sollen diese – nicht ausreichenden – Worte mein letztes Geleit an Dich sein.

Ich bin Dir dankbar und werden Dich für Dein Tun in Deiner Zeit als Leiter der Spanischen Hofreitschule und Piber, für Deinen Einsatz für unsere Pferde und für uns Bereiter stets in guter Erinnerung behalten. Du warst unser Chef, den wir respektierten, aber auch unser Freund und ein Kumpel mit dem wir Pferde stehlen konnten.

Du hast auf uns gehört, wenn wir Bereiter Dir unsere Anliegen und Sorgen, über unsere Pferde, über ihr Ausbildungsniveau, ihre Leistungsgrenzen bei den Vorführungen, in der Schule und auf Tourneen vorgebracht hatten. Du hast unseren Stolz über Geschafftes geteilt und uns durch Deine Unterstützung und Deinen Rückhalt zu unseren Erfolgen beflügelt. Nur dadurch waren wir ein so gutes Team! Die Qualität unserer Vorstellungen im In- und Ausland, unsere Reputation, unser Ansehen wurde nach Deiner Abdankung nie mehr erreicht.

Wir brauchten keine Shows und künstlichen Lichteffekte, wir brauchten keine aufwendigen Bälle und G‘schnasfeste und waren trotzdem wirtschaftlich top! Wir waren „DIE Spanische“! So wie sie sein sollte und wie sie weltweite Beachtung fand. Wir waren dank Dir und mit Dir unerreichbar und brauchten das Rad nicht neu zu erfinden, sondern wir hielten uns an die jahrhundertelange Erfahrung unserer Vorgänger.

Jedoch: passé, passé!

Mit Dir geht nicht nur eine glorreiche Zeit, sondern auch Dein großes Wissen, Deine große Leidenschaft für die Pferde, vor allem für die Lipizzaner und ein großer Pferdfreund für immer verloren.

Adieu mein Freund, ich weine um Dich!
Klaus



Klaus Krzisch
1. Oberbereiter a.D.



zurück