:: News ::

Hoher Besuch aus den USA beim Freundeskreis!
25.06.2015 11:42:02 Uhr

Am vergangenen Dienstag haben wir mit großer Freude den ehem. Oberbereiter der SRS, Karl Mikolka begrüßt! Er besucht gemeinsam mit seiner lieben Frau Lynn seine Geburtsstadt Wien und nutzte gerne die Gelegenheit des persönlichen Kennenlernens mit den Mitgliedern des Vorstandes des Freudenskreises.

Mikolka.jpg
OB Karl Mikolka mit Ehefrau Lynn zu Besuch beim Freundeskreis

Karl Mikolka kam 1955 unter Oberst Alois Podhajsky in die Spanische Hofreitschule, wobei der Dackel des Oberst hier eine gewichtige Rolle spielte, da er den jungen Karl in sein Herz schloss und damit die Entscheidung von Oberst Podhajsky positiv beeinflußte, denn, „Wen mein Lumpi mag, den mag auch ich!“, soll der Oberst damals gesagt haben!

Karl_Mikolka_Levade.jpg Levade OB Karl Mikolka

Der an die Schule zurückgeholte, pensionierte Bereiter Alfred Cerha wurde sein Mentor und Lehrer, dem Karl Mikolka, der letzte Schüler Cerha‘s und heute selbst 80jährige, immer noch in tiefer Dankbarkeit verbunden ist.
1967 wurde Karl Mikolka Oberbereiter, verließ die Schule allerdings bereits 1968 und führten ihn neue reiterliche Aufgaben nach Südamerika.

Der amerikanische Kontinent wurde und ist bis heute Karls Heimat, blieb er aber nicht nur aufgrund seiner familiären Bindung, Wien und der Spanischen Hofreitschule stets eng verbunden. Die Hohe Schule der Klassischen Reitkunst war und ist sein Lebensinhalt und sah er es immer als seine Verpflichtung die Prinzipien der Spanischen Hofreitschule in die Reiterwelt zu tragen. Immerhin brachte er es damit in den USA zu großer Anerkennung als Ausbilder von Pferden und Reitern. Sein Leben ist auch heute mit 80 Jahren immer noch den Pferden gewidmet.

Vielen Dank für den Besuch, die vielen, lustigen Geschichten, viele wahre Worte und die Bestätigung, dass der Weg des Freundeskreises der Richtige ist!



zurück