:: News ::

Schreckliche Bilder aus der Hofreitschule!
12.09.2014 11:39:38 Uhr

Dank des „Freundeskreises der Klassischen Wiener Reitkunst“, sind in den Tageszeitungen „Kurier“ und „Heute“ in den letzten Tagen anhand von öffentlich gewordenen, schrecklichen Fotos aus der Spanischen Hofreitschule, sehr treffende Artikel verfaßt worden, nach denen das Thema „Tierquälerei“ sehr deutlich überprüft und diskutiert werden muss!

Beschämende Bilder, aus einer jahrhundertealten Reitinstitution, die eigentlich an erster Stelle gegen die pferdequälerische Reitweise der sogenannten „Rollkur“ auftreten müßte, ist stattdessen zu sehen, wie Bereiter und Oberbereiter der Spanischen Hofreitschule das Pferdemaul gewaltsam und in unnatürlicher Überdehnung der Halsmuskulatur und –wirbelsäule mit den Zügeln in Richtung Brust und Schulter gezogen wird und das Pferd sich dabei fast in die Brust "beißt. Diese Methode wird nicht nur von Vertretern der klassischen Reiterei strikt abgelehnt, sondern ist mittlerweile international auch im Dressursport verpönt und wurde z.B. in der Schweiz mittels Tierschutzgesetz bereits verboten.

Dass nun ausgerechnet Bereiter der Spanischen Hofreitschule diese Reitweise – auf Fotos eindeutig dokumentiert – anwenden, ist nicht nur zutiefst enttäuschend, sondern ist es ein neuerlicher Beweis dafür, dass sämtliche Vorwürfe und Prophezeiungen des Freundeskreises sich leider als richtig erweisen.

Folgend hier die erschienen Artikel:

Kurier 03.09.2014:

Kurier 04.09.2014:

Kurier 05.09.2014:

Heute 05.09.2014:



zurück