Feuerwehr Atzenbrugg
Suche:
Willkommen!
Spatenstich zur Modernisierung des Feuerwehrhauses
aa_haus_spatenstich.jpg

Das Feuerwehrhaus Atzenbrugg wurde 1978/1979 gebaut, 2002/2003 erweitert und wird nun mit einem Um- und Zubau samt Generalsanierung erneut fit für die Zukunft gemacht. Am 22.11.2017 erfolgte der "Spatenstich" für die Außenarbeiten.

Wie schon in der letzten Ausgabe unseres Magazins "Notruf 122" angekündigt, wurde im heurigen Jahr intensiv an der Planung für die Modernisierung des Feuerwehrhauses Atzenbrugg gearbeitet.

Nach umfangreichen Vorarbeiten zu Konzept, Planung, Finanzierungsmöglichkeiten und Ideen zur Umsetzung wurde am 12.06.2017 in einer Mitgliederversammlung der Beschluss zum Gesamtprojekt "Sanierung samt Um- und Zubau Feuerwehrhaus" gefasst. Daraufhin wurde nach Prüfung und positiver Beurteilung durch den NÖ Landesfeuerwehrverband die Einreichplanung abgeschlossen.

Nun ist es soweit und die Arbeiten können beginnen. Folgende Bereiche sind Gegenstand des Projekts:

Aufenthaltsbereich für die Mannschaft
Der Kernbereich des Hauses (Stand 1978) mit Sanitäranlagen, Aufenthaltsraum und einer kleinen Teeküche mit Abstellraum wird modernisiert und neu gestaltet werden, damit den Freiwilligen ein zeitgemäßer Aufenthaltsbereich zur Verfügung steht.

Sanierung der Bausubstanz
Im Zuge des Projekts wird - wo notwendig - auch die Bausubstanz saniert, besonders auch im Hinblick auf Betriebskosten und energiesparende Maßnahmen.

Raum für die Jugend
Weiters wird mit der Errichtung eines Jugendraums für Ausbildungs- und allgemeine Feuerwehrzwecke ein langgehegter Wunsch realisiert, auf den sich besonders die mittlerweile 10-köpfige Feuerwehrjugend freut. In dem Zuge wird auch ein Durchgang vom Aufenthaltsraum in den Schlossgarten und zum Lagerraum geschaffen.

Ebenerdige Lager- und Abstellflächen
Zur zweckmäßigen Lagerung und Unterbringung der bestehenden Fahrzeuge und Geräte wird auch die Fahrzeughalle erweitert. Dadurch können sämtliche für den Einsatz- und Übungsbetrieb notwendigen Gerätschaften auf einer ebenerdigen Abstellfläche gelagert und manipuliert werden.

Außenanlagen und Ortsbild
Im Zuge der Arbeiten werden auch notwendige Sanierungen im Außenbereich und am Vorplatz erfolgen. Der Hallenzubau mit Einbindung der Schlossmauer wurde so geplant, dass er sich harmonisch ins Ortsbild einfügt.


Lageplan und Ansicht von der Bahnstraße:
aa_haus_ansicht_lageplan.jpg


Die Bestands- und Einreichplanung wurde durch die Firma "baukooperative Thomas Trippl" erstellt. Die Bauführung hat - wie auch bei unseren bisherigen Projekten - die Firma Steiner-Bau GmbH übernommen.

Die Finanzierung erfolgt durch Eigenleistungen und Eigenmittel der Feuerwehr mit Unterstützung der Marktgemeinde Atzenbrugg und des Landes Niederösterreich.

Natürlich ist bei diesem großen Projekt auch die Unterstützung durch die Bevölkerung wieder herzlich willkommen und hier wird auch der Reinerlös der nächsten Veranstaltungen diesem Zweck zugute kommen!

Die Feuerwehr Atzenbrugg hat sich somit wieder ein großes Projekt für Atzenbrugg und unsere Gemeindebevölkerung vorgenommen - möge es mit der Unterstützung aller Beteiligten gelingen!



Informationen über den Baufortschritt

Wir werden auf unserer Homepage von Zeit zu Zeit über den Fortschritt der Arbeiten berichten. Hier erste Infos und Fotos:

Die seit einigen Wochen im Inneren laufenden Arbeiten zur Isolierung des Dachgeschoßes für den Zeugmeister-Raum sind bereits weit fortgeschritten:










Dank der Unterstützung unserer äußerst flexiblen Baufirmen konnten nach einer ersten Baubesprechung für den Hallenzubau am Montag 20.11.2017 bereits am Mittwoch, 22.11.2017 die ersten Ausbaggerungsarbeiten vorgenommen werden, sodass sich gerade noch ein Spatenstich-Foto mit Bürgermeister Ferdinand Ziegler und Vertretern von Kommando und Mannschaft ausgegangen ist.
















Für die Dauer der Arbeiten wurde dazu in Absprache mit Gemeinde und Dorferneuerung das Baumhaus des Spielplatzes vorübergehend entfernt und dieses wird im Anschluss wieder passend eingebunden.


haus_baumhaus_1117_01.jpg "Winter-Ferien für das Baumhaus"


VIDEO  |  SITEMAP   |  Schriftgröße:  A  A  A
Feuerwehr Atzenbrugg
Feuerwehrjugend
"Notruf 122"
Unser Rückblick
auf 2017.
365 Tage
24 Stunden
einsatzbereit

Karte Einsatzbereich
Wasserstand Perschling


Quelle

Freiwillige Feuerwehr Atzenbrugg   |   Bahnstraße 1 | A-3452 Atzenbrugg | Tel. 02275 5222
Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS! Level Double-A conformance icon, W3C-WAI Web Content Accessibility Guidelines 1.0