Tulbing
Tulbing
Tulbing
Tulbing aktuell

Umstellung der WVA - Tulbing mit 14 Grad DH



Mit dem Projekt "Wasserversorgung neu" wurde der vorläufig letzte große Schritt in die Eigenversorgung und Sicherung der Wasserversorgung der Gemeinde Tulbing getätigt. Wie schon in der letzten Gemeindenachricht berichtet, werden derzeit die technischen Feinabstimmungen der Anlage vorgenommen, sowie die 7 km Versorgungsleitung aus Tulln gespült und die Einstellungen für die Vermischung des Tullner Osmosewassers (0 Härtegrad) mit dem Tulbinger Trinkwasser justiert.

Mit der Einspeisung des vermischten Trinkwassers in das Tulbinger Wassernetz wird stufenweise ab 8. Februar begonnen. Je nach Wasserverbrauch wird die Durchmischung des Trinkwassers in den Hochbehältern bis spätestens Ende Februar abgeschlossen sein.

Dann liefern wir als Gemeinde Trinkwasser mit 14 Härtegrade.


4 Jahre Investition in die Wasserversorgung Tulbing abgeschlossen.
Nach der Sanierung der Hochbehälter Tulbing, Katzelsdorf, Wilfersdorf und Tulbingerkogel sowie einer Erneuerung der kompletten Steuer- und Regelungstechnik in den vergangenen 4 Jahren, wurde 2020 der Umbau der gesamten Brunnenanlage in Katzelsdorf in Angriff genommen. Durch die Kooperation mit der Gemeinde Tulln war es möglich, einen kommunalen Wasserversorger ins Boot zu holen, der nicht nur den wirtschaftlichen Gewinn im Vordergrund sieht. Gleichzeitig kann damit auch bei einem Ausfall der Brunnenanlage in Katzelsdorf die Versorgung unserer Gemeinde sichergestellt werden. Mit der Zulieferung von Osmosewasser mit 0 Härtegrad ist es möglich, das Tulbinger Trinkwasser von rd. 30 auf 14 Härtegrade zu senken Nach einer Bauzeit von 8 Monaten an der bestehenden Anlage konnte ohne Ausfall der Wasserversorgung der Umbau bis auf Restarbeiten abgeschlossen werden. Als Bürgermeister war es mir besonders wichtig, eine langfristige und auch eigenständige Lösung zu finden und die Wasserversorgung nicht zu veräußern.

In einer zuletzt ergangenen Aussendung einer Fraktion des Gemeinderates Tulbing wurden Behauptungen aufgestellt, die mit der Realität der Gegebenheiten und den getroffenen Beschlüssen des Gemeinderates nicht übereinstimmen. Diese Unwahrheiten möchte ich hiermit aufgreifen und richtigstellen. Zum Thema Kriterien ist festzuhalten, dass im Ausschuss und im Gemeinderat (Dezember 2018) die Entscheidungsfindung aus 4 verschiedenen Varianten und Kriterien (Eigenständigkeit, Notversorgung, Senkung der Wasserhärte/Nitrat) diskutiert, getroffen und beschlossen wurde. Mit der Vermischung unseres Wassers mit dem aus Tulln wird auch der Nitratgehalt auf unter 20 mg (Grenzwert 50 mg) reduziert. Diese Verbesserung wurde in der Gemeindezeitung im Dezember 2018 veröffentlicht. Weitere Berichte zu diesem Thema finden sich in 7 Gemeindenachrichten der letzten Ausgaben. Auch bei dem im Jahr 2019 abgehaltenen "Tag des Wassers " wurde die Bevölkerung darüber eingehend informiert.

Klarstellung Falsch
Letzte Untersuchung 19.02.2020
Nitrat (im Herbst höher): 28mg
Wasseruntersuchung 1x (Februar/März)
Lieferung Tullner Wasser 27,9 Härtegrad

Klarstellung Richtig
Letzte Untersuchung 09.09.2020
Nitrat (im Herbst höher): 23mg
Wasseruntersuchung mind. 2x (Frühjahr/Herbst)
Lieferung Tullner Wasser 0 Härtegrad


Machen Sie sich bitte Ihr eigenes Bild von der transparenten Berichterstattung.
Abschließend möchte ich mich bei den zuständigen Gemeindemitarbeitern Roman Königsecker und Rainer Klug bedanken, welche als Hauptverantwortliche den Umbau begleitet haben. Sie werden die Anlage in Zukunft betreuen.
VERANSTALTUNGEN


GEMEINDEAMT
Parteienverkehr
Di, Mi, Fr 8 - 12 Uhr
Do 17 - 19 Uhr


POSTSTELLE
Mo 7 - 10 Uhr
Di, Mi 8 - 12.30 Uhr
Do 15 - 19 Uhr
Fr 8 - 12 Uhr
Tel. 02273/2249-50


KARTEN & PLÄNE


FOTO-ALBUM

Kulturtage und Fotowettbewerb 2019
mehr Fotos
Marktgemeinde  Tulbing     Hauptplatz 1 | 3434 Katzelsdorf | Tel. 02273 2249