Herzogenburg
Herzogenburg
Herzogenburg
Freizeitmöglichkeiten

Augustiner Chorherrenstift Herzogenburg



Das Stift Herzogenburg wurde am 18. August 1112 am Zusammenfluss der Traisen in die Donau gegründet.


Bischof Ulrich I hatte hier eine Eigenkirche, St. Georgen, und an diese Kirche berief er Augustiner-Chorherren.
Durch die Überschwemmungen der Donau wurde es nach 100 Jahren notwendig, die Klostergemeinschaft in das 10 km traisenaufwärts liegende Herzogenburg zu verlegen. Aus dieser Bauzeit sind noch Teile des Altstiftes erhalten. Ebenso geht das spitzbogige Eingangstor der Kirche auf die frühe Zeit des Klosterbaues zurück.
Das Stift Herzogenburg zählt zu den Meisterwerken barocker Architektur.
Rund um das Stift Herzogenburg liegt die Region Traisental-Donauland, Mostviertels verführerische Weinregion.
Klein und fein ist die Devise im aufstrebenden Weinbaugebiet, das reich ist an entdeckenswerten Plätzen, genussvoll-urigen Heurigen und Kulturschätzen wie dem Stift Herzogenburg.


aa_Stift_Mai_2009_innen.jpg
» Homepage Stift Herzogenburg
Schrift: A  A  A
Stadtgemeinde Herzogenburg     Rathausplatz 8 | 3130 Herzogenburg | Tel. 02782 83315 | Fax 02782 83315 92